USK Gifhorn

Herzlich Willkommen ...

... beim USK Gifhorn von 1823 e. V.  --- Wir haben zur Zeit 773 Mitglieder und bestehen aus drei Kompanien - neun Zügen, Damenzug, Jugendzug, Spielmannszug - und der Trachtentanz- Gruppe. Seit 1952 sind wir Mitglied im Kreisschützenverband Gifhorn (dort eine der größten Gruppen) und damit auch im Deutschen Schützenbund. Außerdem gehören wir dem Niedersächsischen Sportschützenverband an.

Updates

Sommerpause Mit dem Lustigen Sonntag verabschieden wir uns in die Sommerpause bis zum 14. August 2018. Unterbrochen wir die Pause wie immer durch das Schießen um den Sommernachtspokal, in diesem Jahr am 19. Juli.
Am 15. August beginnt das Trainings- und Übungsschießen mit dem 6. Durchgang der Zugmeisterschaft. Beim Traditionsschießen am 16. geht es dann auch um den Zugpokal. Für die Damen beginnt der Schießbetrieb am 20. August.
Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen sowie Euren Familien einen schönen Sommer.

Damenkönigin:

Lustiger SonntagDamenkönigin wurde mit einem 149-Teiler Nina Siebert vom USK. Komplettiert wird die Viererreihe durch die Prinzessinnen Christin Kostrewa (USK Sommerbiathlon), Brigitta Aselmann  (BSK) und Juliane Werthmann (BSK).
Wir gratulieren der Damenkönigin und ihren Prinzessinen und wünschen eine schöne Amtszeit 2018/2019.

Jungschützenkönig:

Lustiger SonntagJungschützenkönig wurde Lukas Niebuhr vom BSK. Er setzte sich mit einem  172-Teiler gegen die Konkurrenz durch. Seine Ritter sind Georg Paulmann (USK Sommerbiathlon), Tim Sauerbrei und Daniel Nalenz (beide BSK).
Wir gratulieren dem Jungschützenkönig und seinen Rittern und wünschen eine schöne Amtszeit 2018/2019.

Schützenfest-Preisschießen:

PreisschießenDas Schützenfest-Preisschießen konnte Karsten Ziebart mit einem Gesamtteiler von 57' für sich entscheiden.
Tagesorden gingen an Jörg Mayer (2), Frank Samman, Oliver Koch, Heinz Posorski, Stefan Mikl, Siegfried Müller, Nina Siebert, Hans-Joachim Böttner und Karsten Ziebart.
Beim Königsteilerschießen kam Oliver Koch mit einem 169,7-Teiler dem Königsteiler (+0,7) am nächsten.

Schützenfest:

SchützenfestNeue Majestät in Gifhorn ist Dirk Waldecker vom 9. Zug. Seine Andermänner sind Hartmut Hanke (BSK), Joachim Keuch (7. Zug) und Andreas Brandt (8. Zug). Wir gratulieren der neuen Majestät und seinen Andermännern und wünschen eine schöne Amtszeit 2018/2019.
Die Kette für den besten Schuss im USK ging an Joachim Keuch.
Die Freitagswiese ging an Heinz Posorski (8. Zug), der Flatower Pokal an Christian Pschak (BSK).

Schützenausmarsch:

KompanieschießenBeim Ausmarsch erfolgte die Siegerehrung zum Kompanievergleichsschießen.
D
en Horst-Calberlah-Pokal errang die 3. Kompanie mit einer Gesamtringzahl von 1.376. In die Wertung kamen: Holger Richter (95), Jonas Brandt (95), Manfred Heese (95), Wolfgang Kirsch (94), Dr. Stefan Armbrecht (93), Carsten Behling (93), Karsten Krause (93), Mario Bialetzky (92), Joachim Keuch (91), Maik Düfer (90), Michael Notbom (90), Heinz Posorski (89), Siegfried Richter (89), Andre van der Wall (89) und Mark Zierold (88).
Korpskönigin 2018
wurde mit einem 228-Teiler Angela Janas. Ihr zur Seite steht Korpskönig Stefan Gries, die sich mit einem 77-Teiler gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte.
Der
Adjutantenpokal der Damen ging mit 30 Ring ebenfalls an Angela Janas. Bei den Herren lag Peter Prause mit 30 Ring vorn.
Erinnerungsorden für den jeweils besten Teiler in der Kompanie erhielten Johannes Erdmann (159),  Achim Dargers (165) und Holger Richter (35). Die Ehrenpreise für die höchste Ringzahl in der Kompanie gingen an Oliver Koch (95), Erika Janas-Dralle (94) und Holger Richter (95).

Schützenfest:

SchießgruppenleitungDas Schützenfestpreisschießen hat gemäß Ausschreibung begonnen. Nach dem Durchgang vom 07.06. führt  Jörg Mayer mit einem Gesamtteiler von 90.
Die Preisverteilung findet am Donnerstag, den 5. Juli ab 19 Uhr beim gemeinsamen Abschlussgrillen
im Eiskeller statt.

Zugmeisterschaft:

ZugmeisterschaftDer fünfte Durchgang der Zugmeisterschaft ist abgeschlossen. Ihre Begegnung gewonnen haben der 8., 6., 5. sowie der Damenzug. Beste Schützen sind derzeit Jörg Schulze und Harald Holtermann mit einer Ringzahl von 213,2.
Der sechste Durchgang beginnt nach der Sommerpause und läuft vom 15. bis zum 30.08., hier trifft der 1. auf den 9. Zug, der 3. auf den 6., der 5. auf den 8. Zug und der 4. auf den Damenzug.

König der Könige:

KönigeWie jedes Jahr im Frühling trafen sich die ehemaligen Könige der Stadt Gifhorn um den König der Könige unter sich zu ermitteln. In diesem Jahr ging der Titel an Thomas Nesemann, gefolgt von Frank Schlüsche und Hans-Joachim Plagge. Den Pile-Pokal für den Teiler, der am nähesten an einer Schnapszahl liegt, erhielt Frank Schlüsche. Probekönig wurde Stefan Raulfs.

Königin der Königinnen:

KöniginBereits zum 22. Mal trafen sich die ehemaligen Damenköniginnen um die Königin der Königinnen unter sich zu ermitteln. In diesem Jahr ging der Titel an Jutta Goergens.  Der 7. Platz Wander-Pokal ging an Heidi Walther. Den Erinnerungs-Pokal errang, im Würfeln, Renate Oppermann.

Kompanieschießen der 3. Kompanie:

3. KompanieBeim Kompanieschießen der 3. Kompanie setzte sich der 9. Zug  gegen die Konkurrenz durch und gewann den von Ehrenhauptmann Wolfgang Braun gestifteten Wanderpokal.
Kompaniekönig
wurde Reiner Grosser mit einem 220-Teiler vor dem 1. Ritter Rene Kassel und Knappe Norbert Kruse. An Niklas Tralls ging der Titel im Wettbewerb der jüngeren Teilnehmer. Bester Schütze der Kompanie wurde Norbert Kruse.

Zugpokal Mai:

SchießgruppenleitungDer fünfte Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 866' an den 8. Zug.
In die Wertung kamen: Björn Gasa, Jonas Brandt, Andre van der Wall, Heinz Posorski und Siegfried Richter. Bester Einzelschütze war Björn Gasa mit einem 24'-Teiler.
Das erste Halbjahr ist damit abgeschlossen. Weiter geht es für den Zugpokal August nach der Sommerpause mit dem ersten Durchgang am 16. August.

Frühlingspokal und Osterschießen:

Am Schießen um den Frühlingspokal haben sich 53 Schützen beteiligt. Der Pokal ging mit einem 124'-Teiler an Jörg Mayer, der sich so auch den ersten Preis sicherte. 

Zugpokal April:

SchießgruppenleitungDer vierte Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 767' an den 8. Zug.
In die Wertung kamen: Holger Richter, Mario Bialetzky, Rainer Großer, Siegfried Richter und Lars Mann. Bester Einzelschütze war Karsten Ziebart mit einem 57-Teiler.

Gifhorner Hut:

Gifhorner HutDer Gifhorner Hut ging in diesem Jahr an die Gifhorner Feuerwehr. Vergeben wurden zwei Hüte: An an die Musikzugführerin Anita Keller und den Ehrenstadtbrandmeister Alfred-Torsten Sauerbrei .
Initiator der Gifhorner Hutes war Wolfgang Braun, den ersten Hut erhielt 1983 der damalige Bürgermeister Herbert Trautmann.
Seit dieser Zeit ist die Hutverleihung eine der würdigsten Veranstaltungen in der Stadt Gifhorn.

Zugpokal März:

SchießgruppenleitungDer dritte Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 523' an den 5. Zug. In die Wertung kamen: Klaus Bigalke, Gerhard Strehlow, Achim Walther, Hans-Jörg Ehlers und Hartmut Walther. Bester Einzelschütze war Klaus Bigalke mit einem 21-Teiler.

Zugpokal Februar:

SchießgruppenleitungDer zweite Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 382' an den 5. Zug. In die Wertung kamen: Achim Walther, Karsten Lamprecht, Peter Kostrewa, Udo Jendrich und Stefan Mikl . Bester Einzelschütze war Achim Walther mit einem 12-Teiler. 


Zugpokal Januar:

SchießgruppenleitungDer erste Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 592' an den 5. Zug. In die Wertung kamen: Achim Walther, Martin Merz, Steffen Bigalke, Peter Kostrewa und Gerhard Strehlow. Bester Einzelschütze war Achim Walther mit einem 17-Teiler.
Übersicht aller Durchgänge und Ausschreibung.

Neujahrspokal:

NeujahrspokalDer erste Wettbewerb im Jahr dreht sich traditionell um den Neujahrspokal. Gegen 61 Konkurrenten setzte sich Achim Walther vom 5. Zug mit einem 17-Teiler durch. Auf Platz zwei und drei folgen Martin Merz und Sven Herbold.

Schütze des Jahres:

Schütze des JahresDer Titel "Schütze des Jahres" kann nicht gewonnen werden. Er wird vielmehr für außergewöhnliche Verdienste vom USK Gifhorn verliehen. Wie in den vergangenen Jahren schlägt die Schießgruppenleitung eine Kandidatin oder einen Kandidaten vor. Dieser Vorschlag wurde von der Schießgruppe im Rahmen ihrer Versammlung gern angenommen. Schütze des Jahres ist Hartmut Walther.

Schießgruppenversammlung:

SchießgruppenleitungIm Rahmen der Schießgruppenversammlung fanden wie gewohnt die Ehrungen zu Vereinsmeisterschaft und Rundenwettkampf statt. Auch die Jahreswertung des Zugpokals wurde bekannt gegeben.

Termine:

SchießgruppenleitungDer Terminkalender 2018 ist online. Er steht auch als pdf-Datei und usk-gifhorn.ics zum Kalenderimport zur Verfügung.
Ebenfalls aktualisiert ist der Reinigungsplan.

Updates

Weihnachtspreisschießen:

Is doch gar nich so lang her, as datt kott vör Wiehnacht' wär -
Das 
Weihnachtspreisschießen ging in diesem Jahr an  Wolf-Hanno Löwenthal mit einem Gesamtteiler von 25. Herzliche Glückwünsche an den Sieger und die Platzierten.
Das USK Gifhorn verabschiedet sich damit in die Weihnachtspause. Weihnachtspreisschießen
  
Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen sowie Ihren/Euren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch.

Für die Damen beginnt das neue Jahr bereits am 8. Januar mit der Zugversammlung. Für Alle folgt nach der Schießgruppenversammlung am 11. Januar am 13. der Apfelsinenball.

Zugmeisterschaft:

ZugmeisterschaftDie Zugmeisterschaft 2017 ging mit einer Gesamtpunktzahl von 19 an den Damenzug. Zur Meistermannschaft gehören Kerstin Plettke-Schulze, Silke Mohrmann, Erika Janas-Dralle, Angela Janas und Nina Siebert.
Bester Schütze 2017 ist Achim Walther mit der höchsten geschossenen Ringzahl 213,2. Bester Schütze mit der Gesamtringzahl von 1.485,4 ist Jörg Schulze.
Insgesamt haben 88 Schützen/innen teilgenommen. 27 haben die Anforderungen für die Jahresspange erfüllt.

Kompanieschießen der 2. Kompanie:

2. KompanieBeim Kompanieschießen der 2. Kompanie gewann im sechsten Jahr in Folge der Damenzug mit einer Gesamtringzahl von 455 Ring vor dem 5., 6. und 4. Zug.
Kompaniekönigin
wurde Renate Oppermann mit einem 223' vor Jens Buchwald, Achim Walther und Uwe Weddige.
Weitere Infos gibt es auf der Homepage der 2. Kompanie.

Kreisdamentreffen 2016:

KreisdamentreffenBeim Schießen zum Kreisdamentreffen 2017 war das USK Gifhorn sehr erfolgreich. Die Ergebnisse im Einzelnen veröffentlicht der Kreisschützenverband Gifhorn auf seiner Internetseite.


Zugpokal Oktober:

SchießgruppenleitungDer letzte Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 503' an den 9. Zug. In die Wertung kamen: Mark Zierold, Manfred Heese, Andreas Kühne, Jürgen Kranz und Eyk Thomasius. Bester Einzelschütze war Mark Zierold mit einem 46-Teiler.
Der Wettbewerb um den Zugpokal ist damit abgeschlossen. Die Siegerehrung für den Gesamtdurchgang findet wie gewohnt im Rahmen der Schießgruppenversammlung im Januar 2018 statt.

Herbstpokal:

SchießgruppenleitungDer Herbstpokal ging an den 9. Zug. Die gewerteten Schützen Mark Zierold, Manfred Heese, Jürgen Kranz, Frank Piechowiak und Patric Meyer-Buchtien erreichten eine Gesamtringzahl von 815. Bester Einzelschütze ist Jörg Mayer mit einem 46-Teiler.

Zugpokal September:

SchießgruppenleitungDer sechste Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 884' an den 8. Zug. In die Wertung kamen: Karsten Krause, Heinz Posorski, Mario Bialetzky, Rainer Großer und Holger Richter. Bester Einzelschütze war Jörg Mayer mit einem 90-Teiler.

Zugpokal August:

SchießgruppenleitungDer sechste Durchgang des Zugpokals ging mit einem Gesamtteiler von 815' an den 5. Zug. In die Wertung kamen: Gerhard Strehlow, Stefan Mikl, Achim Walther, Achim Dargers und Hartmut Walther. Bester Einzelschütze war Simon Pohlabeln mit einem 58-Teiler.

Altstadtfest:

AltstadtfestBeim diesjährigen Altstadtfest beteiligten sich 336 Schützinnen und Schützen am Wettbewerb um den Titel des Altstadtfestkönigs. Zum dritten Mal in Folge ging der Titel an Irina Lücken aus Gifhorn mit einem 7,6-Teiler vor Rolf Rasmanath und Oliver Bekemeier. Die Medaille für einen Teiler unter 40 konnte in diesem Jahr an 22 Schützen vergeben werden.

Sommernachtspokal:

SommernachtAm Wettbewerb um den größten Pokal im Gifhorner Schützenwesen,  dem Sommernachtspokal, beteiligten sich 38 Schützen. Mit einem Gesamtteiler von 19 ging der Pokal an Jörg Schulze. Das beste Einzelergebnis des Abends schoss mit einem 3-Teiler ebenfalls Jörg Schulze.